Top
Müslibrot mit Kürbiskernmehl glutenfrei l Bakeart
fade
4466
post-template-default,single,single-post,postid-4466,single-format-standard,eltd-core-1.1.1,flow-ver-1.3.6,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-vertical,eltd-fixed-on-scroll,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Müslibrot mit Kürbiskernmehl

Mein Müslibrot mit Kürbiskernmehl ist die absolute Sportler-Protein-Bombe für jeden Morgen, an dem man etwas mehr Power für das anstehende Volleyballspiel oder Training braucht.

Es vermischt das Müsli mit der morgendlichen Scheibe Brot und die obligatorische Banane ist auch schon mit drin. Da muss man morgens an nichts mehr denken, kann im Halbschlaf frühstücken und dabei langsam wach werden!

 

Eine Mehlmischung – 2 Brote

Die Mehlmischung habe ich bereits in meinem letzten Kürbiskernbrot verwendet. Sie ist sehr vielseitig. Von Kürbiskernmehl bin ich sowieso gerade mehr als begeistert. Darüber könnt ihr hier noch mehr lesen – vielleicht stecke ich euch mit meiner Begeisterung an.

 

Bei glutenfreien Haferflocken müsst ihr schauen, ob ihr sie vertragt. Ich habe sie eine Zeit lang nicht so gut vertragen, mittlerweile kann ich aber so viele davon essen, wie ich möchte. Falls nicht, könnt ihr sie einfach mit Buchweizenflocken oder Hirseflocken ersetzen. Bei Hirseflocken benötigt ihr vielleicht etwas mehr Naturjoghurt, da sie nicht so gut quellen wie Haferflocken.

 

 


 

Müslibrot mit Kürbiskernmehl
Autor: Judith
Zutaten
Die Mehlmischung:
  • 200 g Teffmehl
  • 60 g Reismehl
  • 100 g Kichererbsenmehl
  • 100 g Tapiokastärke
  • 1/2 EL Xanthan
  • 40 g Kürbiskernmehl
Sonstige Zutaten:
  • 1 TL Trockenhefe
  • 2 TL Flohsamenschalen
  • 60 g glutenfreie Haferflocken
  • 80 g ganze Mandeln
  • 1 große Banane
  • 70 g Rosinen
  • 150 g Naturjoghurt
  • 1 Prise Salz
  • 300 ml Wasser
Anleitungen
  1. Flohsamenschalen in 1 EL Wasser für ca. 30 Min quellen lassen. So lange, bis ein Gel entsteht.
  2. Die Mehlmischung gut vermischen.
  3. Die restlichen Zutaten zur Mehlmischung hinzugeben und 5 - 6 Min zu einem Teig kneten.
  4. Den Teig abgedeckt für ca. eine Stunde ruhen lassen. Das Volumen vermehrt sich deutlich.
  5. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit etwas Mehl kneten und falten und danach zu einem Laib formen.

  6. Den Backofen mit dem Bräter auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen.

  7. Das Brot in dem Bräter für 50 Min backen. Danach den Deckel vom Bräter abnehmen und für weitere 10 Min backen.

Judith Eckstein
No Comments

Post a Comment