Top
Fasten-Smoothie | Bakeart
fade
4457
post-template-default,single,single-post,postid-4457,single-format-standard,eltd-core-1.1.1,flow-ver-1.3.6,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-vertical,eltd-fixed-on-scroll,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Fasten-Smoothie

Heute bleibt der Backofen aus. Mein erstes Nicht-Back-Rezept ist gesund und total einfach zu machen. Diesen Smoothie habe ich für eine Freundin entwickelt. Sie fastet und verzichtet in dieser Zeit auf Alkohol und Zucker. Dafür bewundere ich sie! Aber es hat mich auch vor ein Problem gestellt. Als ich meinen Kühlschrank öffnete, fand ich vor allem eins: Alkohol und Zucker. Herrje. So gab sie mir den Anlass ein leckeres Getränk zu zaubern, das sich perfekt für die aktuelle Fastenzeit eignet. Wie gut, dass ich immer frisches Obst vorrätig habe.

 

Auch nach der Fastenzeit schmeckt er natürlich immer noch richtig gut. Vor allem  im Sommer sorgt er für die richtige Erfrischung.

 

Der Smoothie wird aus Orangen, Äpfeln, roten Weintrauben und etwas frischer Minze gemacht. Damit er nicht zu dickflüssig wird, habe ich ihn mit Wasser aufgeschüttet. Ich sagte ja, total einfach.

 

Alternativ können auch einfach mehr Orangen ausgepresst werden oder andere beliebige Früchte je nach Geschmack verwendet werden.

 

Nussige Note gefällig?

Um dem Ganzen eine nussige Note zu geben, kann etwas Kürbiskernmehl untergerührt werden. Schmeckt richtig lecker, probiert es mal 😉

 


 

Fasten Smoothie

Der Smoothie wird aus Orangen, Äpfeln, roten Weintrauben und etwas frischer Minze gemacht. Damit er nicht zu dickflüssig wird, habe ich ihn mit Wasser aufgeschüttet. Total einfach 😉

Autor: Judith
Zutaten
  • 3 Orangen
  • 2 Äpfel
  • 1 Stängel Weintrauben
  • Wasser
  • frische Minze
Anleitungen
  1. 3 Orangen auspressen und den Saft in eine 0,75-Liter-Flasche füllen.
  2. 2 Apfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in den Thermomix oder anderen Mixer geben.
  3. Beliebig viele Weintrauben mit in den Mixtopf geben.
  4. Solange mixen, bis ein Püree entsteht.
  5. Alles zusammen in der Flasche verrühren und so viel Wasser hinzufügen, bis sie voll ist.
  6. Anschließend Minze in die Flasche geben.

Judith Eckstein
2 Comments
  • Franzi

    sieht super lecker aus:o) werde ich am
    wochenende direkt
    mal probieren

    4. Mai 2018 at 11:08 Antworten
    • Judith

      Juhuu, sag auf jeden Fall bescheid ob er dir geschmeckt hat 🙂

      4. Mai 2018 at 13:11 Antworten

Post a Comment